Größte Investition kommunaler Energieversorger im Kraftwerksneubau geht in die nächste Runde

Gemeinschaftskraftwerk in Hamm-Uentrop mit dem 1. Spatenstich feierlich gewürdigt

01.09.2005

Aachen/Hamm / Mit dem ersten Spatenstich, der am 1. September 2005 in Hamm-Uentrop erfolgt, startet das Gemeinschaftskraftwerk der Trianel European Energy Trading GmbH und ihrer 27 Partner der kommunalen Energieversorgung in die konkrete Bauphase. In rund zwei Jahren wird das 440 Millionen teure Gas- und Dampfturbinenkraftwerk ab September 2007 4,8 Mrd. Kilowattstunden Strom jährlich erzeugen - etwa 0,8 Prozent des derzeitigen jährlichen Inlandsbedarfs. An der Kraftwerksgesellschaft Trianel Power Kraftwerk Hamm-Uentrop GmbH & Co. KG (TPH) sind 28 Gesellschafter aus den Niederlanden, Österreich und Deutschland beteiligt, hinter denen insgesamt 43 unabhängige Stadtwerke und Regionalversorgungsunternehmen stehen.

An der offiziellen Einweihung der Baustelle nehmen Christa Thoben, Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Helmut Diegel, Regierungspräsident des Regierungsbezirks Arnsberg, und Thomas Hunsteger-Petermann, Oberbürgermeister der Stadt Hamm teil, ebenso wie Dr. Dieter Attig, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Trianel European Energy Trading GmbH und Vorstandsvorsitzender der STAWAG Stadtwerke Aachen AG, sowie Ralf Guntermann, Vorstandsmitglied Siemens AG Power Generation.

Zu den rund 200 Gästen gehören alle Gesellschafter der TPH sowie  Vertreter aus deren Aufsichtsgremien, die Gesellschafter der Trianel, Vertreter der Stadt Hamm, der beteiligten Behörden, der Firmen DuPont, E.ON Ruhrgas, RWE Transportnetz Strom, Siemens und der weiteren Projektpartner.

"Das GuD-Kraftwerk Hamm-Uentrop ist derzeit eines der größten und wichtigsten industriellen Investitionsvorhaben in Deutschland und symbolisiert damit gerade auch in der Energiewirtschaft einen neuen Aufbruch. Das ist gut so, denn wir brauchen neue Kraftwerke zur Sicherung unserer Stromversorgung und wir brauchen mehr Wettbewerb; nicht nur, aber auch in der Energiewirtschaft", würdigt Wirtschaftsministerin Christa Thoben den Bau des Kraftwerks anlässlich des 1. Spatenstichs.

Regierungspräsident Helmut Diegel erklärt: „Bis zur vollen Inbetriebnahme des neuen Kraftwerks müssen noch weitere Genehmigungsschritte erfolgen, sei es im Kraftwerksbereich, bei der Erdgas-Anschlussleitung, der elektrischen Hochspannungsfreileitung oder bei der Wasserentnahme und -einleitung. Unter Wahrung der gesetzliche Anforderungen wird die Bezirksregierung Arnsberg den Turbogang einschalten, damit sicher gestellt ist, dass das Kraftwerk pünktlich vor dem Stichtag für die Erlangung der Erdgassteuerbefreiung am 10. September 2007 ans Netz gehen kann.“

"Durch den Bau des Kraftwerkes stärken Stadtwerke ihre Position im liberalisierten Energiemarkt", macht Dr. Dieter Attig die Bedeutung des Projektes für die kommunalen Energieversorger deutlich. "Die um das Jahr 2000 rapide zusammengebrochenen Stromgroßhandelspreise ziehen seit Jahren wieder kontinuierlich an. Daher sind Investitionen in die Eigenerzeugung für Stadtwerke nur konsequent".

Im Anschluss an den ersten Spatenstich werden die vorbereitenden Arbeiten weiter fortgesetzt. Ab Oktober richtet der Generalunternehmer Siemens Power Generation eine feste Baustelle auf dem Gelände ein, damit mit Erteilung der Genehmigung für das Hauptgebäude und wesentliche Anlagenteile die Bauarbeiten zügig beginnen können. Weitere Aufträge, wie die Flächenbearbeitung und die Baustromversorgung, wurden gerade an Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, insbesondere der Region Hamm, vergeben. Am 1. September hat die TPH außerdem den Vertrag über die Ausführung der Dienstleistungen im Bereich IT-Strukturen und damit verbundene Leistungen, Öffentlichkeitsarbeit und Personalwesen mit einem Konsortium aus Stadtwerke Hamm GmbH und Trianel European Energy Trading GmbH abgeschlossen.

Ihre Ansprechpartner:
Martin Hector, Geschäftsführer der Trianel Power Kraftwerk Hamm-Uentrop GmbH & Co. KG

Denise Matthée, Leiterin Marketing und Kommunikation,
Trianel European Energy Trading GmbH
Neuenhofer Weg 3, 52070 Aachen
Tel.: 02 41 – 4 13 20 – 36
Fax: 02 41 – 4 13 20 – 23
Email: info@trianel.com

  • Das Trianel Netzwerk
  • Gas- und Dampfkraftwerk Hamm